FAQ

Häufig gestellte Fragen


Was ist der PET-CHECK Harn-Test?

Beim PET-CHECK Harn-Test handelt es sich um einen Vorsorge-Test, mit dessen Hilfe Sie das Wohlbefinden Ihres Hundes oder Ihrer Katze schnell, zuverlässig und unkompliziert überprüfen können.

Was kann ich mit dem PET-CHECK Harn-Test feststellen?

Mit Hilfe des PET-CHECK Harn-Tests kann festgestellt werden, ob die Blut-, Zucker- oder Eiweisskonzentration im Harn erhöht ist. Falls der Test eine erhöhte Konzentration anzeigt, suchen Sie bitte umgehend Ihren Tierarzt auf, damit dieser die Diagnose erstellen und die entsprechenden Maßnahmen (Medikamente, Ernährungsumstellung usw.) einleiten kann. Mögliche Ursachen für eine erhöhte Konzentration können sein:

Blut: Harnsteine, Blasensteine, Harnwegsinfekt
Zucker: Diabetes
Eiweiß: eingeschränkte Nierenfunktion (Niereninsuffizienz)

Click to Close Window

Für eine genaue Diagnose ist jedenfalls ein Tierarzt aufzusuchen!

Warum soll ich den PET-CHECK Harn-Test durchführen?

Viele Erkrankungen zeigen bereits abnormale Veränderungen im Harn bevor andere Beschwerden erkennbar sind. Durch die Früherkennung von Erkrankungen kann die Gefahr eines medizinischen Eingriffs vermieden, die Lebensqualität verbessert sowie die Lebenserwartung des Hundes bzw. der Katze gesteigert werden.

Wann wende ich den PET-CHECK Harn-Test an?

Haustiere zeigen meist erst in einem fortgeschrittenen Erkrankungsstadium klinische Symptome und Beschwerden. Eine sofortige Behandlung der Erkrankung reduziert die Gefahr, dass eine ernste medizinische Intervention notwendig wird. Es ist daher empfehlenswert, den Gesundheitszustand Ihres Haustieres regelmäßig zu kontrollieren. Die laufende Gesundheitsvorsorge ist vor allem für Hunde und Katzen ab dem mittleren Alter (3 bis 4 Jahre) sehr wichtig.

Dieser Test wird angewendet insbesondere bei Hunden und Katzen…

ab dem mittleren Alter zur Überprüfung des Gesundheitszustandes
bei Übergewicht
bei übermäßigem Durst
bei „Protest-Urin“
bei Appetitlosigkeit
bei übermäßigem Fellverlust und mattem Fell

Click to Close Window

Für eine genaue Diagnose ist jedenfalls ein Tierarzt aufzusuchen!

Wie führe ich den Test durch und wieviel Zeit benötige ich?

Entfernen Sie die Schutzkappe und tauchen Sie die Testspitze für zehn Sekunden in die Harnprobe Ihres Hundes bzw. Ihrer Katze. Nach erfolgter Probenahme stecken Sie die Schutzkappe wieder auf das Testgerät. Nach 2 Minuten können Sie den Test durch den Abgleich mit der beiliegenden Farbkarte innerhalb von 10 Minuten auswerten.

Der Urin Ihres Haustieres sollte möglichst rasch, höchstens jedoch innerhalb einer Stunde nach dem Ausscheiden untersucht werden. Zu einem späteren Zeitpunkt dürfen keine Ergebnisse mehr abgelesen werden.

Siehe auch: Anwendung

Wie sind die Test-Ergebnisse zu interpretieren?

Ergebnis „Ohne Befund“:

Wenn die Farbe eines Reagenzkissens ein normales Ergebnis anzeigt (linke Farbfelder auf der Farbkarte), ist der Test „Ohne Befund“.

Click to Close Window

Sollten die Krankheitssymptome anhalten, konsultieren Sie auch beim Ergebnis „Ohne Befund“ einen Tierarzt!

Ergebnis „Suchen Sie einen Tierarzt auf“:

Click to Close Window

Sobald die Farbe eines Reagenzkissens ein abnormales Ergebnis anzeigt (rechte Farbfelder auf der Farbkarte), konsultieren Sie umgehend Ihren Tierarzt!

Wieviel Harn benötige ich um den PET-CHECK Harn-Test durchführen zu können?

Für den PET-CHECK Harn-Test benötigen Sie ungefähr 2 ml Harn. Das entspricht etwa einem kleinen Kaffeelöffel.

Wie komme ich an den Harn des Hundes bzw. der Katze?

Probe-Entnahme bei Hunden:
Fangen sie mit einem geeignetem Gefäß (PET-CHECK Harnkollektor) den Harnstrahl auf oder halten sie den Test für etwa 10 Sekunden in den Harnstrahl ihres Hundes.

Probe-Entnahme bei Katzen:
Geben Sie nicht saugfähige Einstreu (PET-CHECK nicht saugende Katzenstreu) oder eine saubere, nicht saugende Unterlage in die Katzentoilette und verwenden Sie die so erhaltene Harnprobe.

Da nur die freiliegende Teststreifenspitze den Harn aufnehmen kann, muss vor der Probenahme die Schutzkappe unbedingt abgenommen werden. Nach erfolgter Probenahme kann die Kappe wieder aufgesteckt werden.

Wieviele Tests befinden sich in einer Packung?

Eine Packung PET-CHECK Harn-Test enthält einen Test, eine Farbkarte und die Gebrauchsanleitung.

Wie oft kann ich den PET-CHECK Harn-Test verwenden?

Der PET-CHECK Harn-Test ist für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Wie lange hält der PET-CHECK Test?

Der PET-CHECK Harn-Test hat ab Produktionsdatum eine Mindesthaltbarkeit von bis zu 18 Monaten.

Warum gehe ich nicht zum Arzt, um diesen Test durchführen zu lassen?

Der Test kann selbstverständlich auch beim Tierarzt durchgeführt werden. Mit dem PET-CHECK Harn-Test haben Sie die Möglichkeit, den Gesundheitszustandes Ihres Hundes bzw. Ihrer Katze auch zwischen den routinemäßigen Kontrollen zu überprüfen. Der Test kann zu Hause oder beim Spazieren, ohne lange Wartezeiten, stressfrei und unkompliziert durchgeführt werden.

Ersetzt dieser Test einen Arztbesuch bzw. eine tierärztliche Diagnose?

Nein! Der PET-CHECK Harn-Test ist kein Ersatz für eine tierärztliche Untersuchung oder Diagnose. Er dient der Früherkennung und Vorsorge. Der PET-CHECK Harn-Test kann auch zur Verlaufskontrolle – zur Überprüfung, ob die eingeleiteten Maßnahmen (Medikamente, Ernährungsumstellung etc.) den gewünschten Erfolg zeigen – verwendet werden.

Wie oft soll ich den PET-CHECK durchführen?

Es ist empfehlenswert, den PET-CHECK Harn-Test neben den tierärztlichen Kontrollen in Abhängigkeit vom Gesundheitszustandes des Tieres 2 bis 3 mal im Jahr durchzuführen.

Funktioniert der Test gleichermaßen beim Hund und bei der Katze?

Der PET-CHECK Harn-Test funktioniert gleichermaßen bei Hunden und Katzen. Die Überprüfung der Parameter Blut, Zucker und Eiweiss liefert bei Hunden und Katzen eindeutige Ergebnisse und lassen eine Früherkennung der gängigsten Krankheiten zu.

Wodurch unterscheidet sich der PET-CHECK Harn-Test von herkömmlichen Streifentests aus der Apotheke oder vom Tierarzt?

Der PET-CHECK Harn-Test benötigt lediglich 1,5 – 2 ml frischen Harn. Der Streifentest benötigt meist mehr Harn.

Der PET-CHECK Harn-Test ist einzeln verpackt und gegen Verunreinigung geschützt. Der herkömmliche Streifentest befindet sich mit anderen Tests in einer Verpackung und kann daher schon bei der Entnahme verunreinigt werden.

Beim PET-CHECK Harn-Test läuft der Testharn nach dem Eintauchen der Testspitze an den Teststreifen hoch (sogenannter Lateral-Flow-Test) und befindet sich nicht außen auf dem Teststreifen. Daher ist kein Abstreifen des überschüssigen Harns notwendig und ein hygienisches Arbeiten auch für den weniger versierten Anwender möglich.

Click to Close Window

Beim herkömmlichen Streifentest ist ein Abstreifen des überschüssigen Harns erforderlich. Ein hygienisches Arbeiten ist nur unter Laborbedingungen möglich.

Der PET-CHECK Harn-Test ist so konstruiert, dass eine Vermischung der Chemikalien zweier Testfelder nicht möglich ist. Durch die geschlossene Bauweise können Stoffe aus der Umgebung (Luftsauerstoff, Kohlendioxid, Desinfektionsmittel) auf die chemischen Reaktionen in Testfeldern keinen Einfluss nehmen.

Click to Close Window

Beim herkömmlichen Streifentest können Testfelder können ineinander verlaufen. Chemikalien aus der Umgebung könnend die einzelnen Reaktionen beeinflussen.

Jedem PET-CHECK Harn-Test ist eine eigene Farbkarte beigepackt. Dadurch ist ein sicheres Ablesen immer möglich. Herkömmlihen Streifentests ist meist nur eine Farbkarte beigelegt (z. B. 50 Tests, eine Farbkarte). Durch die mehrmalige Verwendung kommt es zu Verschmutzungen bzw. Farbveränderungen der Farbkarte, wodurch es beim Ablesen zu Fehlinter-pretationen kommen kann.

Der PET-CHECK Harn-Test verfügt über drei Testfelder, da diese bei Hunden und Katzen die gleichen Ergebnisse liefern.

Standardtests haben meist zu viele verschiedene Testfelder die bei Hunden und Katzen unterschiedliche Ergebnisse liefern. Dadurch kann eine richtige Interpretation oft nur durch Fachpersonal erfolgen. Dem Heimtierbesitzer ist es auch nicht zumutbar, den richtigen Parameterumfang selbst richtig zu bestimmen.

Copyright 2015 DiproMed GmbH. All rights reserved | AGB | Impressum